Sprachauswahl


Den österreichischen Weg weitergehen!

Österreich geht in vielen Bereichen seinen eigenen Weg. So auch in der Rinderzucht.

Den österreichischen Weg weitergehen!

Stefan Lindner, Obmann der Rinderzucht Austria.

 

Flächengebundene Produktion und die Ausrichtung unserer Zuchtprogramme auf Gesundheit und Fitness, die nicht nur eine wichtige wirtschaftliche Grundlage für unsere Betriebe bildet, sondern auch einen wesentlichen Beitrag zum Tierwohl und zur Tiergesundheit liefert, zeichnet unsere österreichische Rinderzucht aus.

Mit der Umstellung der Zuchtwertschätzung (ZWS) auf die Single Step-Methode unter der direkten Einbeziehung einer Vielzahl von genomisch typisierten weiblichen sowie Nachkommen geprüften Rindern in einem Rechenschritt konnte die Datenbasis auf ein neues Niveau gehoben werden. Die Typisierung als Grundlage für die ZWS hat sich etabliert und bildet das Rückgrat für die züchterische Weiterentwicklung. Angebliche Missstände, welche von einem landwirtschaftlichen Fachmagazin kolportiert werden, kann ich nicht nachvollziehen, da im genannten Fall sofort und richtig reagiert wurde und die Daten umgehend bereinigt wurden.

Aufgrund der im internationalen Vergleich sehr kleinen landwirtschaftlichen Strukturen arbeiten wir intensiv daran, Synergien innerhalb der Branche zu nützen, um auch langfristig den österreichischen Weg im internationalen Umfeld konkurrenzfähig zu halten. Dabei ist auch eine der österreichischen Stärken, dass die Rinderzuchtverbände, Landeskontrollverbände und Besamungsstationen sehr eng zusammenarbeiten und das natürlich innerhalb der tierzuchtrechtlichen Möglichkeiten. Darin sehen wir die einzige Chance, auch weiterhin das hohe Service für die heimischen Mitgliedsbetriebe aufrecht und die Zucht in bäuerlichen Händen erhalten zu können. Wir wollen gemeinsam mit den Züchterinnen und Züchtern, Verbänden, Organisationen und Behörden den österreichischen erfolgreichen Weg in der Rinderzucht weitergehen, um gemeinsam die Zukunft der österreichischen Rinderwirtschaft zu gestalten.

Ich wünsche euch viel Glück und Gesundheit in Haus, Hof und Stall!

Euer Stefan Lindner

 

zurück