Sprachauswahl


Verbesserung der Tiergesundheit durch frühzeitiger Erkennung von Lahmheiten

Lahmheiten entstehen oft einige Wochen bevor sie äußerlich ersichtlich sind. Aus diesem Grund ist es der Rinderzucht Austria ein Anliegen, mögliche Erblichkeiten in diesem Bereich via Zuchtwert vorab mit Hilfe eines „Klauenbefundindex“ zu schätzen. Bis dato gibt es noch keine aussagekräftige Datenmenge um die Erblichkeit – welche laut Literatur zwischen 2% und 15% liegt – sicher zu schätzen.

Um die entsprechende Datenmenge für eine mögliche zukünftige Zuchtwertschätzung im Bereich Klauengesundheit zu erhalten, werden in den Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark im Rahmen der Milchleistungskontrolle, Daten zum Klauenpositions- und Locomotionscore von den zuständigen Kontrollassistent:innen erfasst.
Um ein harmonisches und vor allem ein österreichweit vergleichbares Ergebnis zu erhalten, wurden 15 Kontrollassistent:innen Ende August in Raumberg-Gumpenstein von Mag. Lena Lemmens geschult.

Im Zuge dieser Schulung wurden die theoretischen Grundlagen hinsichtlich der Entstehung von Lahmheiten besprochen. So lernten die Teilnehmer:innen wie sie mit ihren Landwirt:innen gemeinsam die Gesundheit der Klauen auf den Betrieben fördern können.

Mit Hilfe des Klauenpositionsscore erfassen die Mitarbeiter:innen der Landeskontrollverbände den eigentlichen Klauenwinkel, welcher in einer dreistufigen Skala unterteilt ist. Tiere welche bei dieser Beurteilung 2 oder 3 aufweisen, sollten umgehend zur Klauenpflegekontrolle.

Im Anschluss werden die Tiere nach dem Lahmheitsscore nach Sprecher beurteilt. Diese 5-stufige Skala biete eine genaue Aufschlüsselung der natürlichen bzw. unnatürlichen Bewegungsabläufe beim Rind. Durch diese Beurteilung ist es den Landwirt:innen möglich, das erhöhte Risiko eines Tieres, an einer druckbedingten Erkrankung zu erleiden, frühzeitig zu erkennen.

Lahmheiten sind im Grunde nichts anderes als eine Störung des normalen Bewegungsablaufes in Folge schmerzbedingter Erkrankungen. Ein herzliches Dankeschön an alle LKV-Mitarbeiter:innen, für ihren Einsatz zur Verbesserung der Tiergesundheit in den heimischen Ställen!

zurück