Sprachauswahl


Jubiläum: 20 Jahre ZuchtData

Die ZuchtData wurde heuer 20 Jahre alt.

Aus organisatorischen Gründen wurde die ZuchtData im Jahr 2001 neu gegründet und damit aus der ZAR ausgegliedert. Gründungs- und auch noch heutiger Geschäftsführer ist Ing. Martin Mayerhofer, vormals Geschäftsführer des Burgenländischen Rinderzuchtverbandes, der die ZuchtData ständig den technischen Anforderungen angepasst und entsprechend weiterentwickelt hat.

Vorangegangen für die Ausgliederung aus der ZAR waren in erster Linie die technischen Herausforderungen bei der Umstellung auf den damals neu programmierten Rinderdatenverbund RDV am 11. November 1999. Die technische Betreuung und Weiterentwicklung des Datenverbundes sowie die Schätzung der Zuchtwerte konnte damals von sechs Mitarbeitern erledigt werden. In den vergangenen Jahren kamen viele Projekte und auch verschiedenste Anwendungen hinzu, womit der Mitarbeiterstand auf 15 Personen bzw. 12 Vollarbeitskräfte angewachsen ist.

Über die ZuchtData EDV-Dienstleistungen GmbH werden heute in Abstimmung mit den Mitgliedsverbänden der ZAR diverse Online-Anwendungen laufend den technischen Anforderungen angepasst bzw. neu entwickelt. Im Jahr 2020 wurde die App Klauenprofi, die Webanwendung Effizienz Check, die App4LKV, die mobile Vermarktungsanmeldung sowie Anfang des Jahres das Herdebuch Austria veröffentlicht. Die Versteigerungsplattform Kuh4You wurde im März 2021 österreichweit zur Verfügung gestellt. Der Anpaarungsplaner OptiBull erscheint seit April 2020 in einem neuen Design und mit benutzerfreundlicherer Bedienung.

 

Jubiläum: 20 Jahre ZuchtData

Übersicht der Anwendungen, die im RDV-Portal zur Verfügung stehen.

 

 

Nachfrage nach digitalen Programmen nimmt zu

Die Nachfrage nach den digitalen Anwendungen wird von Jahr zu Jahr größer. Im Jahr 2020 nutzten über 1 000 Betriebe den Futterrationsrechner, 4.000 das Online-Tool Vermarktungsanmeldung für Versteigerungen, 6.000 den Online-Anpaarungsplaner OptiBull, 8.500 den RDV-mobil, 5.000 den Effizienz Check und knapp 14.000 Betriebe den LKV-Herdenmanager. Die neue App Klauenprofi zur einfachen digitalen Dokumentation der Klauenpflege nutzen bereits über 400 Betriebe. Die neue Anwendung App4LKV, die von den Kontrollorganen zur Datenerhebung in der Milch- und Fleischleistungskontrolle verwendet wird, ist derzeit von über 400 KontrollassistentInnen auf 8.000 Betrieben im Einsatz. Die elektronische Dokumentation der Arzneimittelaufzeichnung, der App EMED mobil nutzen rund 70 Tierärzte, für die 800 Betriebe freigeschalten wurden.

 

zurück