Sprachauswahl


Neue Versicherung für Elitezuchttiere und Spezialrassen

Die Österreichische Hagelversicherung hat ihr Versicherungsangebot deutlich ausgeweitet.

Die Rinderversicherung Agrar Rind bietet nun noch umfassenderen Schutz – egal, ob die Tiere im Stall oder auf der Weide sind. Mit der einzigartigen Versicherung der Österreichischen Hagelversicherung sind die Rinder gegen Unfall, Krankheit, Nottötung und sogar gegen Seuchen abgesichert. Besonders Tierseuchen sind in der Rinderhaltung eine ernst zu nehmende Bedrohung, wie Fälle der Brucellose und Tuberkulose zeigen. Doch auch Totgeburten und Schlachttiere, die aus verschiedenen Gründen nicht verwertbar sind, werden ersetzt.

NEU: Absicherung der Top-Genetik im Stall

Krankheiten können immer auftreten, Unfälle passieren laufend. Neben den großen emotionalen Schaden sind vor allem die finanziellen Auswirkungen enorm. Gemeinsam mit der ZAR wurde die Agrar Rind weiterentwickelt, sodass Landwirte ihre Top-Genetik im Stall jetzt noch besser absichern können.

- Mit der „Variante Elitezuchttiere“ sind weibliche Elitezuchttiere mit einem hohen genomischen Gesamtzuchtwert bis zu € 12.000,- versicherbar.

- Besonderer Schutz wird auch für Wagyu Rinder geboten, die bis zu € 10.000,-  versicherbar sind.

- In der Variante Zucht werden ab 2021 auch weibliche Zuchtrinder mit einem Milch- oder Fleischgesamtzuchtwert über 100 mit bis zu € 1.560,- entschädigt.

Stefan Lindner, Obmann der ZAR, begrüßt die mit der Österreichischen Hagelversicherung weitentwickelten Verbesserungen: „In der Tierhaltung stellen Krankheiten für die Betriebe große Gefahren dar. Tierseuchen, wie z.B. die Rinderbrucellose oder TBC, verursachen hohe, oftmals existenzbedrohende Kosten. Eine Absicherung des Produktionsausfalles wird mit 55% Prämienförderung durch Bund und Land unterstützt und ist daher eine wichtige Säule des Risikomanagements.“

Bei Fragen zum Produkt kontaktieren Sie die jeweiligen Landesleiter:

Burgenland: Dipl.-Ing. Günther Kurz, 0664/281 83 75, kurz@hagel.at

Kärnten: Dipl.-Ing. Hubert Gernig, 0664/281 83 76, gernig@hagel.at

Niederösterreich Ost: Ing. Josef Kaltenböck, 0664/827 20 53,
kaltenboeck@hagel.at

Niederösterreich West: Ing. Michael Gindl, 0664/281 82 96, gindl@hagel.at

Oberösterreich: Ing. Wolfgang Winkler, 0664/411 84 75, winkler@hagel.at

Salzburg: Ing. Christian Hallinger, 0664/284 36 45, hallinger@hagel.at

Steiermark: Ing. Josef Kurz, 0664/827 20 56, kurz@hagel.at

Tirol: Ing. Norbert Jordan, 0664/281 83 74, jordan@hagel.at

Vorarlberg: Dipl.-Ing. Richard Simma, 0664/602 59 19 770, simma@hagel.at

zurück