Sprachauswahl


25 Jahre Mitarbeit in der ZAR - Nachruf DI Franz Steger

DI Franz Steger war 25 Jahre bis zu seiner Pensionierung für die ZAR tätig. 

Am 26. April 2020 hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass unser ehemaliger Kollege DI Franz Steger im Alter von 80 Jahren verstorben ist. Franz Steger wurde am 31. März 1940 in einer bäuerlichen Familie in Stierberg im oberen Mühlviertel geboren. Nach der Pflichtschule besuchte er 1960 die HBLFA Raumberg-Gumpenstein, um im Anschluss an der BOKU Landwirtschaft zu studieren. Seine berufliche Laufbahn begann im damals neu gegründeten Land- und Forstwirtschaftlichen Rechenzentrum (LFRZ) in Wien als EDV-Fachmann mit dem Schwerpunkt Organisation und Koordination der Daten aus der Milchleistungsprüfung. Bereits im Jahre 1975 wechselte er in die neu gegründete EDV-Gruppe der ZAR. Sein Aufgabengebiet war unter anderem eine einheitliche Durchführung der Milchleistungsprüfung in den Landeskontrollverbänden sowie die Anpassung der Zuchtwertschätzung an die modernen Anforderungen. Franz Steger war zu dieser Zeit auch Vorsitzender der ZAR-Arbeitsgruppe der Landeskontrollverbände. Über viele Jahre hinweg vertrat er die Interessen der ZAR im Internationalen Komitee für Leistungsprüfungen (ICAR), wo er sich mit seinen profunden Fachkenntnissen sehr stark einbringen konnte. Seine Arbeitskollegen schätzten ihn als sehr korrekten, hilfsbereiten und liebenswürdigen Kollegen. Bis vor Kurzem war er noch regelmäßig mit den KollegInnen der ZAR und ZuchtData in Kontakt. Franz Steger wird auch über den ArbeitskollegInnenkreis hinaus in bester Erinnerung bleiben!

zurück