Sprachauswahl


Holstein und Jersey Sommersitzung

Am 7. und 8. Juli trafen sich die Vorstandsmitglieder von HOLSTEIN AUSTRIA und die jeweiligen Zuchtverantwortlichen zur jährlichen Sommersitzung.

Holstein und Jersey Sommersitzung

Die Teilnehmer der diesjährigen Sommersitzung von HOLSTEIN AUSTRIA.

Der Austragungsort war diesmal Dürnstein in der Wachau. Themen waren das Zuchtprogramm, das Typisierungsprojekt KuhVision und die mögliche Herdentypisierung als Werkzeug für die gezielte Paarung mittels Anpaarungsprogramm. HOLSTEIN AUSTRIA mit allen Mitgliedsorganisationen fordert ebenfalls die verpflichtende Herkunftskennzeichnung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen in der Gastronomie. ZAR Obmann Stefan Lindner konnte in seiner Rede über aktuelle Themen hinsichtlich Tierschutz und Tiertransport berichten. Lindner bestätigte ebenso, dass auch seitens der ZAR alle Hebel für die verpflichtende Herkunftskennzeichnung in Bewegung gesetzt werden.

Am nächsten Tag wurde der Betrieb W4 Holsteins der Familie Viktoria und Thomas Ruthner nach Irnfritz-Messern sowie der Betrieb der Familie Burgstaller in Gföhl besucht. Dort steht die österreichweit mittlerweile dritte 200.000 Liter Kuh.

zurück