Sprachauswahl


Neustart des Jungzüchter-Profis im Jänner 2020

Das Erfolgsprojekt Jungzüchter-Profi startet von 18.-19. Jänner 2020 in die nächste Runde. Das Projekt bietet ein vielseitiges Programm und ist für jede/n Jungzüchter/in und Junglandwirt/in interessant.

Du bist jung, motiviert und interessierst dich für die Rinderzucht? Dann haben wir genau das Richtige für dich!
Das erfolgreiche Ausbildungsprogramm „Jungzüchterprofi“ geht in die nächste Runde und startet im Jänner 2020 mit einem neuen Durchgang.

Du sagst das kennst du schon. Was hat sich da geändert?
Du bist 18 Jahre alt und möchtest beweisen, dass du ein Profi bist - dann zeig uns dein Können und nimm an der modularen Ausbildung zum Jungzüchterprofi teil. Egal welche Form der Rinderhaltung dich interessiert, wir haben für jeden das Passende dabei. Neben den allgemeinen Grundlagen wie Agrarpolitik, Rhetorik und Projektmanagement kann du bei den fachspezifischen Modulen wie Fütterung, Tiergesundheit, Produktqualität, Zucht, etc. zwischen spezialisierter Milchvieh- oder Fleischrinderhaltung wählen – es liegt an dir!

Ist das nicht total trocken und langweilig?
Keinesfalls! Alle Referenten sind aus der Praxis und können deine Fragen beantworten! Damit du einen besseren Einblick über die Struktur der österreichischen Landwirtschaft bekommst, werden zahlreiche individuelle und erfolgreiche Betriebe besucht.

Wie sieht das in der Praxis aus und wo kannst du dich anmelden?
Die einzelnen Module finden in den Landwirtschaftsschulen in ganz Österreich, jeweils an den Wochenenden statt. Der Veranstaltungsort richtet sich nach den Anmeldungen der Teilnehmer. Da das Projekt im Rahmen der Ländlichen Entwicklung (LE 14-20) gefördert wird, entstehen dir nur sehr geringe Kosten. Pro Modul ist ein Teilnahmebetrag von 40 € (exkl. Nächtigung und Verpflegung) zu entrichten. 

Voranmelden kannst du dich bei Johanna Prodinger unter prodinger@zar.at – alle weiteren Infos, wo und wann die Module veranstaltet werden, erhältst du dann per Mail. Die Anmeldung der einzelnen Module erfolgt über www.nutztier.at/bildung. 

Ansprechpartner
Johanna Prodinger, BEd.
Tel.: +43 1 3341721-15
Mobil: 0664/ 60259-12004
prodinger@zar.at

INHALTE:

Modul 1: Agrarpolitische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen

Modul 2: Persönlichkeitsbildung

Modul 3: Futterbau & Grundfutterqualität - Heu-& Silagewerbung

Modul 4: Fütterung von Milchkühen/ Fleischrindern und Tiergesundheit

Modul 5: Rund um die Geburt, Kälberaufzucht, Fruchbarkeit, Special Needs, Tierwohl

Modul 6: Produktqualität Milch/Fleisch, Schlachtkörperklassifizierung

Modul 7: Betriebsmanagement, Arbeitskreise Milch, Mutterkuh und Rindermast inkl. Produktkostenauswertungen, Kuhsignale

Modul 8: Zucht & Züchtung in der Praxis

Modul 9: Kommunikation und Konfliktmanagement

Modul 10: Innovations- und Projektmanagement

Dir ist das zu wenig? - Aufbaumodule werden natürlich auch wieder angeboten:

Aufbaumodul 1: Vermarktungswoche Intensiv - Exterieurbeurteilung, Preisrichten, Showmanship, zusätzliche Erlöse durch Vermarktung

Aufbaumodul 2: Klauenmonitoring und Klauenpflege

Aufbaumodul 3: Eutergesundheit Spezial

Aufbaumodul 4: Zucht Original & Spezial

Aufbaumodul 5: Vermarktung und Produktqualität Fleisch

zurück