Sprachauswahl


Zahlen & Fakten

Auf die Rinderwirtschaft entfallen über 30 Prozent der agrarischen Wertschöpfung in Österreich (2 Mrd. Euro).

 

  • Die Rinderzucht ist die Existenzgrundlage für viele Berg- und Grünlandbauern.
  • Rund 1,300.000 ha Grünfutterfläche werden über den Wiederkäuermagen veredelt und damit als Kulturlandschaft gesichert.
  • Etwa 8.000 Almen (332.000 ha) werden jährlich von ca. 270.000 Rindern bestoßen.
  • In Österreich werden über 350.000 Milchkühe einer ständigen einzeltierbezogenen Qualitätskontrolle unterworfen, diese Kühe produzieren beinahe 80 Prozent der insgesamt ermolkenen Milch.
  • 22.000 Zuchtbetriebe werden ständig in der Qualitätskontrolle erfasst und im Management betreut.
  • 1.500 unselbständig Erwerbstätige sind in den Zuchtverbänden, bei den Landeskontrollverbänden und Besamungsstationen beschäftigt.

Downloads

zurück