Sprachauswahl


Efficient Cow

Analyse und Optimierung der Produktionseffizienz und der Umweltwirkung in der österreichischen Rinderwirtschaft

International wird intensiv an der Vermeidung von Emissionen sowie an Maßnahmen zur Steigerung der Fütterungseffizienz geforscht. Wie alle anderen Bereiche ist auch die Rinderwirtschaft gefordert, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Der Druck auf die Erzeugerpreise verlangt zudem nach Strategien, um die Effizienz in der Produktion zu steigern.

Um die züchterischen Potentiale zu analysieren und Möglichkeiten und Wege auszuarbeiten, wurde daher 2012 unter Federführung der RINDERZUCHT AUSTRIA (ZAR) das Projekt „Efficient Cow“ gestartet. Von 167 österreichischen Betrieben und ca. 5000 Kühen wurden umfangreiche Daten aus den Bereichen Fütterung, Körpergewicht, Körpermaße, Tiergesundheit (Diagnosen, Lahmheiten, Body-Condition-Score, Klauenpflege, Ketose) erhoben.

Diese Daten stellen das Fundament für die Ausarbeitung von Effizienzparametern und die Analyse von züchterischen Möglichkeiten im Bereich der Produktionseffizienz dar. Außerdem soll das optimale Lebendgewicht zur Erzielung der höchsten Nährstoffeffizienz abgeleitet werden. Weiters soll dieses Projekt zu einer besseren Einschätzung der Umweltwirkung der Rinderhaltung beitragen.

Den teilnehmenden Betrieben wird über eine Vielzahl von Kennzahlen zum Betrieb und Einzeltieren die Möglichkeit geboten, den Betrieb besser zu analysieren und zu optimieren. Die umfangreiche Datenerfassung an Betrieben aus unterschiedlichen Produktionsgebieten liefert die Grundlage für die Erforschung von Maßnahmen, um Treibhausgasemissionen zu reduzieren und Tiere zu züchten, die Grundfutter möglichst effizient verwerten können.

 

Projektpartner sind die HBLFA Raumberg-Gumpenstein, die Universität für Bodenkultur Wien, die Veterinärmedizinische Universität Wien, die Landwirtschaftskammer Österreich, die ZuchtData, FLECKVIEH AUSTRIA, BRAUNVIEH AUSTRIA, HOLSTEIN AUSTRIA und die ZAR,  mit ihren Mitgliedsorganisationen.


Downloads

zurück