Sprachauswahl


2. Weitauer Tierschau

Bereits zum zweiten Mal nach 2015 war die Landwirtschaftliche Landeslehranstalt Weitau in St. Johann Schauplatz einer großen Tierschau.

 

 

 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die auf Eigeninitiative der Schüler und mit Unterstützung des Lehrkörpers durchgeführt wurde, stand ein Vorführwettbewerb. Nicht weniger als 40 Burschen und Mädchen nahmen mit Rindern vom elterlichen Betrieb oder von befreundeten Betrieben daran teil. Dabei ging es nicht um die Qualität der Tiere, gefragt war vielmehr „Showmanship“, das heißt die Geschicklichkeit des Vorführers bei der Präsentation und die Harmonie zwischen Vorführer und Tier. Die extra aus Niederösterreich angereiste Preisrichterin Ing. Gerlinde Halbartschlager zeigte sich von den dargebotenen Leistungen der Jungzüchter sehr angetan und lobte das professionelle Auftreten. Nach spannenden Wettkämpfen reihte sie Verena Ager vom Veitlhof in Wörgl mit „Walli“ als Siegerin vor dem Reservesieger Michael Schroll vom Premhof in Hopfgarten mit Roswitha.

Reservesieger Michael Schroll, Schulsprecher Martin Kruckenhauser, Preisrichterin Gerlinde Halbartschlager, Direktor Franz Berger und Siegerin Verena Ager (v.l.n.r.) freuten sich über die gelungene 2. Weitauer Tierschau.

Das vielfältige Bild der heimischen Landwirtschaft, das sich den zahlreich erschienenen Besuchern bot, wurde durch die Vorführungen von Ziegen (Tauernschecken und Burenziegen), Schafen (Weißes Bergschaf und Steinschaf) und Pferden (Noriker, Shagya-Araber, Isländer und Shetland-Ponys) bereichert. Ein besonderer Dank gilt den Schülerinnen und Schülern der Landwirtschaftsschule Bruck an der Glocknerstraße aus dem Pinzgau, die ihre Kollegen mit einer musikalisch-tierischen Darbietung überraschten.

Quelle: Rinderzucht Tirol

zurück