Sprachauswahl


110 Jahre Tiroler Pinzgauer Rinderzucht und Braunvieh Tirol

Die Jubiläen wurden mit einem Züchterfest in Oberndorf und einer Landesschau in Imst gefeiert.

V.l.: GF Thomas Edenhauser, Preisrichter Rupert Viehhauser, Ringman Michael Thurner, Preisrichter Josef Berger, Obmann Stefan Lindner mit seiner Tochter Marie.    

Mit einem großen Züchterfest wurde am 22. April in Oberndorf und Wiesenschwang in Tirol das 110-jährige Jubiläum der Tiroler Pinzgauerzucht gefeiert. 70 Züchter und 38 JungzüchterInnen präsentierten ihre Pinzgauer Tiere. Begeistert über die ausgestellte Qualität zeigte sich auch Preisrichter Rupert Viehhauser aus Kleinarl.

Er kührte die Kuh  BLANKA (V.Maltus) von Roland Dödlinger aus Fieberbrunn zur Gesamt- und Eutersiegerin. Bei den PINZGAUERn x RF reihte er KLARA (V.Jorck Red) von Matthäus Hochfilzer aus Going an die erste Stelle. Alle Infos unter www.pinzgauerrind.at

 

Landes- und Eutersiegerin der Mittelalten Kühe: JONGLEUR von Sarina von Hansjörg Taxacher aus Fügen im Zillertal.

Das Braunvieh-Event des Jahres 2017 ging mit der Landesschau am 01. und 02. April über die Bühne. Wieder einmal war das Agrarzentrum West in Imst hervorragender Gastgeber und die ideale Anlage für eine derartige Großveranstaltung. 4.000 Besucher waren bei den Einzelentscheidungen dabei. Samstagabend wurden die Kalbinnen gerichtet. Die Jungzüchter konnten ihr Können beim Vorführwettbewerb unter Beweis stellen.

Der Sonntag stand im Zeichen der Kühe. Die einheitlichen Kuhgruppen in Bezug auf Euter, Fundament und Format beeindruckten nicht nur die Zuschauer, sondern machten es auch dem Preisrichter Daniel Gasser nicht leicht. So entschieden meist nur Nuancen über Sieg und Niederlage. Alle Fotos der Gesamtchampions und der Gruppensieger gibt es unter www.facebook.com/braunvieh.austria

zurück