Sprachauswahl


Auszahlung Programm "QS-Kuh"

Die beiden Qualitätssicherungsprogramme „QS-Kuh“ und „QS-Schaf & Ziege“ tragen maßgeblich zur Sicherung der Lebensmittelqualität in Österreich bei.

Auszahlung Programm "QS-Kuh"

Zur nachhaltigen Absicherung der Milchqualität und der Eutergesundheit wird bei markantem Zellzahlanstieg oder Überschreiten des Grenzwertes von 200.000 Zellen/ml wie bisher ein Warnhinweis am Tagesbericht und die Zellgehalte der letzten 3 Probemelkungen angedruckt. Bei zweimaliger Überschreitung dieses Grenzwertes oder einmaliger Überschreitung direkt nach einer Geburt des Kalbs wird die Durchführung eines Schalmtests empfohlen.  

 

Die jährlichen Auswertungen der erhobenen Parameter bestätigen die kontinuierliche Verbesserung der Qualitätsmerkmale und die erfolgreiche Umsetzung des Programmes nach dem Motto „Gesunde Tiere produzieren gesunde und qualitativ hochwertige Lebensmittel“.Je Milchkuh werden nun 30 €, je Fleischkuh 10 € und je Schaf und Ziege 15 € als Ausgleich für den Mehraufwand gewährt.

In diesem Zusammenhang spricht ZAR-Obmann Stefan Lindner einen großen Dank an das BMNT für die finanzielle Zusage für die Fortführung dieses erfolgreichen Qualitätssicherungsprogrammes aus: „Zusätzlich konnten wir eine Aufstockung der betreffenden Fördermittel erreichen, sodass bereits rückwirkend ab dem Kontrolljahr 2018 ein erhöhter Fördersatz für die Kosten der LKV Mitgliedschaft ausbezahlt werden kann. In Zusammenarbeit mit den Landeskontrollverbänden Österreichs und der AMA Marketing konnte eine zukunftsweisende Qualitätssicherung der österreichischen Kontrollbetriebe ab dem Jahr 2020 in der nächsten Programmperiode erreicht werden.“

Die Beträge zur Unterstützung im Rahmen des Programm QS-Kuh wurden wie geplant Ende Mai 2019 bzw. Ende August von der AMA an die jeweiligen Tierhalter überwiesen. Neumitglieder bei einem der acht österreichischen Landeskontrollverbände können jederzeit am Programm QS Kuh teilnehmen.

zurück