Sprachauswahl


6. RZO Jungzüchtercamp

Zum bereits 6. Mal fand heuer zu Ferienbeginn das RZO Jungzüchtercamp im Rinderkompetenzzentrum Freistadt sowie dem ABZ Hagenberg statt. 36 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren aus dem gesamten RZO Verbandsgebiet quer durch ganz Oberösterreich sowie 8 erfahrene Jungzüchter als Betreuer verbrachten das Wochenende von 5. bis 7. Juli am Jungzüchtercamp.

Am ersten Tag wurden die Kinder in Gruppen ein- und die Kälber zugeteilt. Jede Gruppe wurde von einem Jungzüchter-Profi betreut. Nach dem Kennenlernen wurde den Kälbern der Strick fachgerecht angelegt und sie wurden zum Waschplatz getrieben und dort feinsäuberlich gewaschen. Danach wurde ein perfektes Strohbett bereitet und die Kälber bestens mit Futter und Wasser versorgt.

Am Samstag war es dann soweit – die Kälber wurden geschoren und gestylt. Schon zu Mittag erstrahlten die Kälber in neuem Glanz und einem Auftritt im Schauring stand nichts mehr im Wege. Die traditionelle Wasserschlacht war dann der Höhepunkt des Stationsbetriebes am hochsommerlichen Samstagnachmittag. Die Kinder warfen Gummistiefel um die Wette, fuhren einen Hindernisparcours mit einer Scheibtruhe und tauchten nach frischem Obst.

Die Abende wurden im ABZ Hagenberg verbracht, wo die Kinder und Betreuer bestens verpflegt wurden und nächtigten. Die Highlights waren das Grillen am Lagerfeuer sowie das Fußballspiel Betreuer gegen Kinder.

Am Sonntag war es dann soweit, RZO Jungzüchterobmann Markus Gruber begrüßte alle Kinder im Schauring und diese präsentierten stolz ihren Familien die Kälber und das Erlernte. Alle waren beeindruckt wie harmonisch die Jungzüchter mit den Kälbern umgingen.

Die RZO Jungzüchter bedanken sich für ein gelungenes Jungzüchter Camp und hoffen, dass dieses Wochenende lange in guter Erinnerung bleibt. Ein herzlicher Dank gilt dem Hauptsponsor der Jungzüchter der OÖ Besamungsstation in Hohenzell für das Sponsoring der einheitlichen Jungzüchtercamp Polo-Shirts sowie den Molkereien Berglandmilch und Gmundner Milch für die Unterstützung und Versorgung mit leckeren Milchprodukten. Ein ganz besonderer Dank gilt den Familien Hurnaus, Greifeneder und Zechleitner für die Zurverfügungstellung der Kälber mit denen wir am Camp-Wochenende arbeiten durften.

Autor: Markus Gruber
Foto: Maria Jahn

zurück