Sprachauswahl


Jubiläum: 25 Jahre RZO

Vor 25 Jahren folgte der Zusammenschluss vom Fleckviehzüchterverband Mühlviertel, dem Welser Fleckviehzuchtverband sowie dem Braunvieh- und Holsteinzuchtverband zum Rinderzuchtverband und Erzeugergemeinschaft OÖ unter dem damaligen Obman Ök.-Rat Franz Traxler.

Jubiläum: 25 Jahre RZO

Den Jungübernehmern Verena und Michael Fürst wurde von den Ehrengästen zum eindrucksvollen Sieg „Züchter des Jahres“ herzlichst gratuliert und eine Ehrenglocke überreicht, v.l.: Obmann Berthold Haselgruber, Kammerpräsident Franz Reisecker, Verena und Michael Fürst, RZO-GF Franz Kaltenbrunner, ZAR-GF Martin Stegfellner, Abg.z.NR Klaus Lindinger.

GF DI Franz Kaltenbrunner sieht in seinem Geschäftsbericht durch den Wegfall des Exportmarktes Türkei eine der großen Herausforderungen für das aktuelle Jahr kommen.

Vor allem das Projekt FoKUHs bzw. bei Holstein das Projekt KuhVision sieht er als besonders zukunftsweisend für die österreichische Rinderzucht. Obmann Berthold Haselgruber betont die Notwendigkeit, sich stärker in der Rinderzucht zu vernetzen bzw. nach außen hin einheitlicher aufzutreten.

Stellvertretend für einige Ehrungen wurde eine besondere dem OÖ Zuchtbetrieb Fürst aus Lasberg zuteil und zwar mit der Auszeichnung zum „Fleckviehzüchter des Jahres 2018“. Weiters überschritten sechs Kühe die magische Grenze von 10.000 Fett/Eiweiß-kg, 94 Kühe traten in den Club der 100.000 Literkühe ein.

zurück