Sprachauswahl


Europakonferenz und Bundesbraunviehschau

Rekordbesuch beim Braunvieh-Walk des Jahres

Europakonferenz und Bundesbraunviehschau

160 Kongressteilnahmer aus Europa und USA konnten begrüßt werden.

Mit 4.000 bis 5.000 Besucher stellte man bei der Bundesbraunviehschau einen Rekordbesuch fest. Gäste aus allen Teilen Österreich und vielen Ländern pilgerten nach Imst. Schon im Vorfeld fand die Braunvieh-Europakonferenz in Imst statt, wo Europapräsident Thomas Schweigl und Europadirektor Reinhard Winkler 160 Kongressteilnehmern aus Europa und USA begrüßen konnten. Im Rahmen des Kongresses wurden die vier Themenblöcke zehn Jahre Genomik bei Braunvieh, Braunvieh und Regionalität, Vision der Jugend für die Braunviehrasse und Vorstellung der Ergebnisse des Strategieprozesses der europäischen Braunviehzüchtervereinigung vorgestellt.

Abschließender Höhepunkt war der Exkursionsteil auf die drei Braunviehbetriebe von Benedikt Kranebitter in Mieming, Ferdinand Klotz in Längenfeld und Wolfgang Gratl in Ranggen, wo neben ausgezeichneten Braunviehzuchtherden auch starke Betriebskonzepte mit Direktvermarktung und Urlaub am Bauernhof vorgestellt wurden. Von vielen Kongressteilnehmern gewürdigt wurde auch die Verpflegung durch die Schülerinnen und Lehrerinnen der LLA Imst. Sämtliche Gerichte und Getränke stammten entsprechend dem Regionalitätsgedanken aus der eigenen Produktion.

Europakonferenz und Bundesbraunviehschau

Die höchsten Repräsentanten des Landes Tirol – Landeshauptmann Günther Platter und Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler – konnten von den Organisatoren Thomas Schweigl und Reinhard Winkler begrüßt werden – im Bild mit den beiden Ehrendamen Regina und Patrizia.

Höhepunkt Bundesbraunviehschau

Absoluter Höhepunkt war zweifelsfrei die Bundesbraunviehschau - ohne Übertreibung der Braunvieh-Walk des Jahres mit tausenden Besuchern und hoher Qualität. Wahrlich gestürmt wurde das Agrarzentrum in Imst. Für viele der Besucher ein großes Züchterfest. Thomas Schweigl konnte mit Landeshauptmann Günther Platter und Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler die Spitzenvertreter des Landes Tirol begrüßen. Zudem war der Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich Josef Moosbrugger mit seiner Braunviehkuh Mobile als Aussteller dabei.

200 Aussteller aus Kärnten, Ober- und Niederösterreich, Steiermark, Vorarlberg und Tirol stellten 350 Tiere den beiden Preisrichtern Angelo Pozzatti aus Italien und Gerold Riedl aus Tirol vor. Beide sprachen in ihren Worten die hohe züchterische Qualität der Schautiere an verbunden mit den für Braunvieh wichtigen Eigenschaften Langlebigkeit und Lebensleistung.

Europakonferenz und Bundesbraunviehschau

Die vier 100.000 Liter Golden Girls zeigten die Vorteile von Braunvieh. Im Bild Golden Girl Zange von Martin Maier aus der Steiermark.

Ein Höhepunkt war zweifelsfreie die Präsentation von vier 100.000 Liter Golden Girls. Besonders stolz war man auch auf die Jugend, die ein starkes Zeichen mit ihren Auftritten setzte. 60 Jungzüchter zeigte ihre Leidenschaft für Braunvieh. Bester Vorführer wurde Josef Moosbrugger aus Vorarlberg. Die 14 Bambinis sorgten für Begeisterung bei den Besuchern. Im Schaubewerb gab es dann hochklassige und teilweise auch sehr knappe Entscheidungen. Schlussendlich gab es eine Titelaufteilung zwischen den Vorarlberger und Tiroler Züchtern. Besonders erfreulich war auch, dass ein mit Elsa von Hubert Antensteiner ein Gruppensieg nach Oberösterreich ging.

 

Schlussendlich kürten die Preisrichter folgende Gesamtsieger:

Bundessieger „Bundesbraunviehschau 2019“:

Braunvieh: 

Kalbinnen:

Bundessieger: ANIKA (Prunki) von Elmar Lerchenmüller aus Andelsbuch (V)

Reservesieger: LISA (Blooming) von Leopold Fehr aus Lingenau (V)

Jungkühe:

Bundessieger: MONA (Blooming) von Heinrich Martin Kuen aus Rietz (T)

Reservesieger: TITANIC (Blooming) von Walter Natter aus Egg (V)

Honorable Mention: JAQULINE (Jongleur) von Hansjörg Taxacher aus Fügen (T)

Euterchampion: GALA (Alion) von Willi Hörhager aus Schwendau (T)

Mittelalte Kühe:

Bundessieger: ASHLY (Fantastic) von Willi Hörhager aus Schwendau (T)

Reservesieger: LILLI (Blooming) von Wernfried Nesensohn aus Laterns (V)

Honorable Mention: AMANDA (Solaris) von Stefan Klocker aus Hart . Z. (T)

Euterchampion: FLORENCE (Jongleur) von Klaus und Markus Gmeiner aus Alberschwende (V)

Altkühe:

Bundessieger: IREEN (Jongleur) von Familie Neßler aus Innerbraz (V)

Reservesieger: SIMONE (Jongleur) von Hubert Egger aus Weerberg (T)

Honorable Mention: TAIGA (Jongleur) von Otmar Winder aus Bildstein (V)

Euterchampion: HANNA (Jongleur) von Martin Mariacher aus Schwaz (T)

Original Braunvieh: 

Kühe:

Bundessieger: JOYA (Kronos *OB) von Barbara und Matthias Fankhauser aus Patsch (T)

Reservesieger: NIKI (Asterix *OB) von Jürgen Moosbrugger aus Andelsbuch (V)

Euterchampion: JOYA (Kronos *OB) von Matthias Fankhauser aus Patsch (T)

Mutterkühe:

Bundessieger: NORA (Kevin *OB) von Renate Eder aus Erl (T)

Reservesieger: BELLA (Pelz *OB) von Wilhelm Erhard aus Silbertal (V)

Kalbinnen:

Bundessieger: LALINGUA (Darius *OB) von Stefan Bacher aus Vals (T)

Reservesieger: ELSA (Darius *OB) von Gotthard und Georg Sandrell aus Tschagguns (V)

Jungzüchter: 

Jungzüchter Vorführen:

Bundessieger: Josef Moosbrugger aus Sibratsfäll (V) mit GRACE (Blooming)

Reservesieger: Andreas Eberl aus Kolsaßberg (T) mit ESTONIA (Genox-Boy)

Jungzüchter Typ:

Bundessieger: ANGELINA (Blooming) von Christian Huber aus Galtür (T)

Reservesieger: LOREN (Jongleur) von Emanuel Egger aus Weerberg (T)

zurück