Sprachauswahl


Trockener Sommer reduziert Milchkuhbestände

Die aktuelle Auswertung vom BMNT per 1. September 2018 anhand der AMA-Rinderdatenbank weist einen etwas stärkeren Rückgang der Milchkuhbestände aufgrund des trockenen und heißen Sommers aus.

Aufgrund des trockenen Sommers reduziert sich der Milchkuhbestand.

 

Die Anzahl der Milchkühe ging in den Sommermonaten um -7.165 Stück, fast dreimal so stark wie in im Mittel die fünf vorangegangenen Jahre (-2.573 Stück.) zurück. Im Jahresvergleich ist der Rinderbestand mit 1.909.596 Stück leicht gesunken (-1,7% oder -32.451 Stück). Die Kälber bis zu einem halben Jahr gingen um -0,6% oder -1.699 Stück, die Anzahl der älteren Rinder über 2 Jahre um -18.160 Stück (-2,1%) zurück. Davon reduzierte sich die Anzahl der Mutterkühe um -11.061 Stück (-5,3%) und die der Milchkühe um -1,3% oder -6.857 Stück. Zu diesem Stichtag gab es in Österreich 58.357 Rinderhalter (-2,4% gegenüber September 2017) davon 29.454 Milchbauern (-3,3%).

Quelle: BMNT/Grohsebner

zurück