Sprachauswahl


Jubiläum: 15 Jahre ARGE Rind

Die ARGE Rind feierte am 6. Juli im Rahmen ihrer Generalversammlung das 15-jährige Bestehen.

Im Rahmen der Generalversammlung überreichte DI Josef Plank in Vertretung von Bundespräsident Alexander Van der Bellen Ing. Rudi Rogl für seine 15-jährige Tätigkeit bei der ARGE Rind das „Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“. 

Generalsekretär des BMNT, DI Josef Plank, referierte über die Perspektiven der österreichischen Rinderproduktion im Spannungsfeld von Konsumentenanforderungen, Handelsabkommen und der EU-Agrarpolitik.

Das Qualitätsverbesserungsprogramm in der Rindermast und Mutterkuhhaltung "Qplus Rind" sieht er als wichtige Begleitmaßnahme zur Professionalisierung und zur Unterstützung der Betriebe bei der Produktion von hochwertigem Rindfleisch. Obmann Josef Fradler zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung der letzten Jahre. Immerhin werden etwa 70% der geschlachteten Rinder, welche über die ARGE Rind vermarktet werden, bereits über Qualitätsprogramme abgesetzt. Geschäftsführer DI Werner Habermann, der Rudolf Rogl als Geschäftsführer der ARGE Rind nachfolgte, setzt sich zum Ziel, die Wertschöpfung für die Rinderbauern auch in Zukunft zu erhöhen. Besondere Chancen mit großem Wachstumspotential sieht er in den kommenden Jahren im Außer-Haus-Verzehr.  

Quelle: AIZ

 

zurück