Sprachauswahl


Generalversammlung NÖ Genetik

Unter Teilnahme von zahlreichen Ehrengästen fand am 14. April die Generalversammlung der NÖ Genetik in der Berglandhalle statt.

Mit dem Ausscheiden von Obmann-Stv. Ök.-Rat Anton Wagner stehen nun 5 Stv. aus den zuvor aufgelösten Zuchtausschüssen zur Verfügung: Otto Zimmermann, Friedrich Hagler für Braunvieh, Franz Schinagl für Holstein, Johannes Steiner für Fleckvieh und Martin Teufl für die Fleischrinder. 

So betonte DI Georg Strasser, Präsident des Bauernbundes und als Landwirt selbst Mitglied von NÖ Genetik, wie wichtig es ist, dass die Zuchtentscheidungen in bäuerlicher Hand bleiben. Weiters dankte er dem scheidenden Obmann-Stellvertreter und ehem. ZAR-Obmann Anton Wagner für seine langjährige Tätigkeit. Ausgehend durch die deutlich veränderte Rassenlandschaft in NÖ wurde vorgeschlagen, zukünftig die Vorsitzenden der jeweiligen Ausschüsse zu Obmannstellvertretern aufzuwerten.

Mit großem Applaus wurde Toni Wagner mit einem Ehrenpräsent verabschiedet. Zum Abschluss der GV stellte Dr. Friedrich Führer die Hintergründe und Ergebnisse von vier Jahrzehnten gemeinsamer Stierprüfung mit Bayern direkt an der Station in Kagelsberg vor.

zurück