Sprachauswahl


Molkereien: Umsatzplus von 10,2 % im Jahr 2017

Die Umsätze der heimischen Molkereien und Käsereien sind im Jahr 2017 um 10,2% auf rund 2,7 Mrd. Euro gestiegen.

Die Berglandmilch ist mit einem Umsatz von 910 Mio. Euro auch im Jahr 2017 die mit Abstand umsatzstärkste Molkerei Österreichs, gefolgt von der NÖM AG (351 Mio. Euro) und der Salzburg Milch (206 Mio. Euro). 

Diese Zunahme ist vor allem auf höhere Verwertungspreise, besonders bei fetthaltigen Produkten, sowie auf gestiegene Verarbeitungsmengen zurückzuführen. Die Ertragslage der Molkereien war weiterhin knapp, das Ergebnis vor Steuern blieb mit 1,4% der Betriebsleistung auf einem niedrigen Niveau. Die Erzeugermilchpreise sind 2017 in Österreich im Schnitt um 19% auf 42,12 Cent/kg gestiegen (Milch mit natürlichen Inhaltsstoffen, ab Hof, inkl. MwSt.).

 

zurück