Sprachauswahl


Zuchtprogramm garantiert hohe Qualitätsstandards

Der Burgenländische Rinderzuchtverband mit Obmann Reinhard Jany und GF Hannes Lehner hielt seine alljährliche Generalversammlung am 17. April in Oberwart ab.

V.l.: LK-Vizepräsident Ing. Werner Falb-Meixner, Obmann des Bgld. RZV Ök.-Rat Reinhard Jany, LAbg. Mag. Christian Drobits, Wilhelm Schoditsch aus Welgersdorf (wurde für zwei 100.000-Liter-Kühe ausgezeichnet) und Bürgermeister LAbg. Georg Rosner.

Betreffend Leistung und Zuchtwerte steht der Verband seit vielen Jahren an der Österreich-Spitze. Die Durchschnittsleistung der Kontrollkühe lag 2017 bei 8.460 kg Milch (4,35% Fett und 3,42% Eiweiß). „Der Rinderzuchtverband Burgenland ist kompetenter Partner für bäuerliche Tierhalter in den Bereichen Zucht, Vermarktung, Qualitätssicherung und Leistungsprüfung aller Rinderrassen und deckt damit ein umfangreiches Leistungsspektrum ab“, betonte LK-Vizepräsident Werner Falb-Meixner.

zurück