Sprachauswahl


RZO-Generalversammlung: Haselgruber eindrucksvoll bestätigt

Die Mitgliederversammlung am 7. April stand ganz im Zeichen der Neuwahl der Obmänner und des Verbandsausschusses.

V.l.: Herbert Antensteiner, Ernst Kniewasser, Obmann Berthold Haselgruber, Thomas Hartl, GF DI Franz Kaltenbrunner.

Obmann Berthold Haselgruber wurde in einer geheimen Abstimmung mit 97,5% für weitere vier Jahre bis 2022 eindrucksvoll in seinem Amt bestätigt. Zum 1. Obmann-Stv. wurde Ernst Kniewasser gewählt. Er folgt damit dem langjährigen Obmann-Stellvertreter Josef Troger und vertritt vor allem die Interessen der Fleckviehzüchter im ehemaligen Welser Zuchtgebiet. Als Vertreter für die Rasse Holstein wurde mit sehr großer Zustimmung Obmann Thomas Hartl und für Braunvieh Herbert Antensteiner gewählt. Obmann Haselgruber konnte vor allem von vielen erfreulichen züchterischen Höhepunkten aus dem Jahr 2017 berichten. Die Verlegung des Verbandssitzes von Linz nach Freistadt ab Mai 2018 gilt als fix.

zurück