Sprachauswahl


Versteigerung: Guter Verlauf in Maishofen, Salzburg

Am 29. März 2018 fand in Maishofen, Salzburg, die bereits 931. Zuchtrinderversteigerung statt.

V.l.: ZAR-Obmann Stefan Lindner im Gespräch mit dem Salzburger Landesrat Josef Schwaiger und Zuchtverbandsobmann Franz Loitfellner.

Aufgetrieben wurden 23 Pinzgauer Zuchtstiere, 224 Kühe der Rassen Fleckvieh (158), Holstein (46) und Pinzgauer (20) sowie 48 Zuchtkälber. Trotz der angespannten Lage am Milchmarkt war der Versteigerungsverlauf sehr rege und vor allem die Anwesenheit von vielen bäuerlichen Käufern führte zu einem zügigen Marktverlauf mit guten Durchschnittspreisen. Über das aktuelle Marktgeschehen informierte sich auch der Salzburger Landesrat Dr. Josef Schwaiger, der im Rinderzuchtverband Salzburg seit jeher einen verlässlichen Partner für die Landwirte sieht und der die zahlreichen züchterischen Aktivitäten und die Vielfalt der Salzburger Landwirtschaft abbildet. „Die Rinderzucht ist ein wichtiges Standbein der Salzburger Landwirtschaft. Mit dem Rinderzuchtverband Salzburg ist die Zucht in Salzburg bestens organisiert und für die Zukunft gerüstet“, so Schwaiger.

zurück