Sprachauswahl


Klauen-Q-Wohl: Was bringt´s dem Landwirt?

Züchter, die jetzt am Projekt Klauen-Q-Wohl teilnehmen, erwartet ein gezieltes Monitoring der Klauengesundheit am Betrieb durch die elektronische Dokumentation der Klauenpflege und der Lahmheiten.

Diese sind dann online im Rinderdatenverbund RDV - Klauenmodul im LKV Herdenmanager für den Landwirt und bei Zustimmung des Landwirtes auch für den Tierarzt ersichtlich. Die neu eingegebenen Daten werden mit den bisherigen Erhebungen automatisch verknüpft. So können zahlreiche Auswertungen wie zB der Klauengesundheit nach Laktation und Laktationsstadium oder die Entwicklung der Klauengesundheit zukünftig jederzeit abgerufen werden. Für die gesamtheitlichere Betrachtung des Betriebes werden Zusammenhänge zu Leistung, Stoffwechsel und Fruchtbarkeit sowie überbetriebliche Auswertungen zur Standortbestimmung des eigenen Betriebes dargestellt. Der Landwirt kann so die Klauengesundheit seiner Herde besser einschätzen, Problemtiere einfacher und früher erkennen und entsprechend rechtzeitig behandeln. Ein Mitmachen am Projekt ist noch möglich. Nähere Infos erhalten Sie unter

www.zar.at/Projekte/Klauen-Q-Wohl.html bzw.

suntinger@zuchtdata.at

 

zurück