Sprachauswahl


Milch: Weisses Gold oder Gift?

Der Verein Land schafft Leben lud am 8. Juni zu einer Veranstaltung mit dem provokanten Titel „Das Milch Märchen – Weißes Gold oder weißes Gift“ nach Schladming.

V.l. Hannes Royer, Ingrid Weilbuchner, Dominik Hubmer, Stefan Lindner, Michael Hartl

 

Dabei referierten und diskutierten Experten über das Grundnahrungsmittel Milch. Vereinsobmann Hannes Royer beschrieb, wer wie und wo in Österreich Milch erzeugt. Die Diätologin Ingrid Weilbuchner räumte mit dem Vorurteil auf, die Milch für Allergien und andere Krankheiten verantwortlich zu machen. Dazu brachten der Tierschützer Michael Hartl und der Ernährungsberater Dominik Hubmer kritische Argumente gegen den menschlichen Milchkonsum ein.

Stefan Lindner, Obmann von ZAR und Tirol Milch, betonte die lange Tradition der Milchviehhaltung in Österreich und betonte, dass dank der Kühe die Verwendung der Grünlandflächen für die menschliche Ernährung möglich sei. In der anschließenden Diskussion mit den Konsumenten wurde hart, aber fair über die vielen Themen rund das Lebensmittel und deren Erzeugung debattiert.

www.landschafftleben.at

 

zurück