Sprachauswahl


Startseite

Zuchtfortschritt durch künstliche Besamung

Entwicklung Rinderbesamungen
ZAR / Kalcher

Die künstliche Besamung ist neben der entsprechenden Selektion der Tiere das wichtigste Hilfsmittel im Rahmen der Rinderzuchtprogramme und für die Verbesserung des Zuchtfortschritts von zentraler Bedeutung. In Österreich gibt es derzeit fünf zugelassene Besamungsstationen sowie neun Samendepots für den Innergemeinschaftlichen Handel (IGH) mit Rindersamen. Die Besamungsdichte, das ist die Anzahl aller künstlichen Besamungen in Österreich, die bei den Kontrollkühen durchgeführt wird, lag 2013 bei 95,2%. Der Rest von 4,8% erfolgte auf traditionellem Weg über den Natursprung.

weiterlesen

1. RZO-Jungzüchter-Camp

1. RZO - Jungzüchter Camp
Maria Jahn

Die RZO-Jungzüchter veranstalteten heuer erstmalig ein Jungzüchter Camp im Rinderkompetenzzentrum in Freistadt für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren. Bereits während der Anmeldephase wurden alle Erwartungen übertroffen. Von den anfangs geplanten 20 Teilnehmern wurde rasch auf 30 aufgestockt, um den enormen Andrang zu bewältigen.

weiterlesen

Holstein Austria Sommertagung in Salzburg mit Schwerpunkt Optimierung Zuchtprogramme

Holstein Austria Sommertagung in Salzburg
Meinhard Huber

Anfang Juli fand in Maishofen (Salzburg) die traditionelle Sommertagung von Holstein Austria statt. Nach Jahren von intensiven Anstrengungen im Bereich Aufbau einer starken züchterischen Population in Österreich, steckt man nun große Anstrengungen in die Optimierung und Umsetzung der neuen Zuchtprogramme unter dem Dach von Holstein Austria.

weiterlesen